19.99

Schokobrunnen

Zwischen Inkontinenzslip und Möhrenzerhäcksler fand sich im der gestrigen Tageszeitung beiliegenden Drogeriemarktprospekt das Angebot eines Schokoladenbrunnens. Frage: Was ist das? Wozu braucht man es? Was besagt die „Funktionsanzeige“? Und welche „Deko“ meinen die? Ich will ja googeln, aber ich trau mich nicht so recht.

15 Kommentare

  1. Solch ein Gerät benutzt man, um Früchte oder Nüsse mit Schokolade zu überziehen. Nicht dass man das als Mensch wirklich braucht, aber es existiert halt. Warum? Weil es das halt kann.

  2. „Schokoladenbrunnen – wer hat Erfahrungen?“

    http://forum.gofeminin.de/forum/cuisine1/__f2037_cuisine1-Schokoladenbrunnen-wer-hat-Erfahrungen.html

    ———————————–

    Was ist das?
    Schokofondue

    Wozu braucht man es?
    „Zu Weihnachten hatten wir die Großeltern von meinem Freund da für ein paar Tage und da haben wir es an Silvester kombiniert zu Raclette angeboten und die beiden waren sogar ganz begeistert.
    Wir haben Holzstäbchen genommen und verschiedene frische Früchte angeboten wie Ananas, Birnen, Bananen, Mandarinen und Honigmelone. Jeder konnte sich seinen Spiess also selber kreieren.“

    Was besagt die “Funktionsanzeige”?
    Ein, Aus und Heizen.

    Und welche “Deko” meinen die?
    Die Schokolade

  3. Da schmeißt man jede Menge Schokolade rein, die schmilzt dann und wird durch eine Schneckenpumpe nach oben befördert.

    Von dort fließt sie über pilzförmige Schirme wieder nach unten, und man kann z.B. Bananenstücke oder Weintrauben darunterhalten.

    Sowas hatten wir an letztem Heiligabend in Betrieb, hatten aber zuwenig Schokolade drin, und außerdem hatte Onkel Willi Bailey’s reingekippt (kein Witz).

    Braucht eigentlich kein Mensch.

    War ’ne Riesensauerei, aber die Verkäuferin hat das Ding trotzdem versifft zurückgenommen und den Kaufpreis zurückgezahlt.

  4. Für Fondue, meint ihr wirklich? Frucht und Schoko geht imho ja gar nicht, insbesondere Banane! Hm, vielleicht könnte man ja variieren und das Teil mit Käse ausprobieren… Früchte (Kirschen, Papaya) mit Käse überbacken — lecker!

  5. Konservativ wie wir sind, finden wir ein gewöhnlicher Fonduetopf tut es genauso. Sogar noch besser! Allerdings müssen wir nur an Fondue denken und kriegen bereits kollektives Sodbrennen.

  6. Ich erinnere mich an einen lustigen Tag in der Big Brother Regie bei der 7. Staffel: alle haben panisch die diversen Mikrofonkanäle gecheckt um das fiese Störgeräusch zu lokalisieren, bis nach längerer hektischer Betriebsamkeit endlich die Wurzel des Übels gefunden war – die Bewohner haben fröhlich ihren Schokoladenbrunnen verwendet, der ein elendiges Brummen abgab…

    Überflüssig as hell so was…

  7. Aus irgendeinem Grund tauchte das Ding vor ein paar Monaten in diversen Sticoms auf, davor habe ich noch nie von so einem Teil gehört. Also für mich wäre das durchaus was. Nicht an Silvester, aber zum neben den Schreibtisch stellen. Oh Gott…

    Aber das muss doch schon von Haus aus eine Riesensauerei geben, Verstopfungen in der „Schneckenpumpe“ ein durch und durch ekliges Bild zeichnet sich da ab.

  8. Also ich hab das Teil nur mal als Partygag gesehen und da ist es toll angekommen. Ist halt die Frage ob einem dies das Geld wert ist. Ansonsten gehört es wohl sicher zur Kategorie „Dinge die es gibt, die man aber garnatiert nicht braucht“.

    Bitte keine Werbeseiten als URL angeben. Bringt hier eh nix -> nofollow. –Frank

  9. Wobei sich Olaf immerhin Mühe gibt kontextsensitiv zu schreiben und er heißt Olaf und nicht „Billige Reisen“. Ach ja, bei mir war er auch schon…

  10. Mann mann, irgendwie find ich uns Westler ganz schön dekadent, wenn ich solche Bilder sehe.

  11. @Frank

    Da gebe ich dir Recht, aber nicht beim Thema Schokolade.

    *jamjam* 😉

  12. @ Fareus:

    Ich mag Schokolade auch, vor allem weiße Luft- und Ganznussschoki. Und gerade deswegen find ich’s furchtbar, wenn man das Zeug in diesen merkwürdigen Brunnen verschwendet.

    Naja, steckt man nicht drin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.