23

23cent



Liebe Alma Mater,

etwas verarscht kam ich mir schon vor, als Du mir gestern per Post erklärtest, der noch zu begleichende offene Betrag von € 0,23 sei bitte bis zum 15.09.2006 zu begleichen, da ansonsten Exmatrikulation drohe – gerade in Anbetracht der Tatsache, dass das Porto auf deinem Brief bereits 55 Cent betrug.

Dann aber erinnerte ich mich der Tatsache, dass der Schwerpunkt meiner Universität auf den spektakulären Verwaltungswissenschaften ruht, weswegen ich mich jetzt sofort ins Online-Banking einloggen werde und die dreiundzwanzig Cent überweise, ohne mir dabei wie ein kompletter Idiot vorzukommen.

Mit freundlichen Grüßen

m.

9 Kommentare

  1. Ich will ja nicht, dass du von der Uni fliegst, dennoch wäre es schon interessant, mal auszuprobieren, was passiert, wenn du nur 22 Cent überweisen tust.
    Aber viel wahrscheinlicher handelt es sich hierbei sowieso um eine Verschwörung.

  2. Ich hatte tatsächlich kurz den Plan, 24 Cent zu überweisen. Aber das Risiko, dass deswegen das Uni-Rechenzentrum explodiert und mir ein Terroranschlag auf Schloss Sanssouci vorgeworfen wird, wollte ich nicht eingehen.

  3. Ich mach das absichtlich und immer. Nach ein paar Jahren läppert sich das. 😉

    (Kleiner Scherz, ich weiß es auch nicht genau, könnte ein Zahlendreher gewsen sein)

  4. TITLE: Herrlich!
    Habe mich köstlich beim genießen des Artikels amüsiert! Wenn’s dass nächste mal knapp wird schlag ich einen Spendenaufruf vor, und die ersten 23 dürfen jeweils einen Cent spenden. Es sei denn die großartige Verwaltungs-Alma findet bis dahin in einem Seminar einen Weg Spendenbeiträge die niedriger sind als einen Cent (über China oder so) zu kombinieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.