9Live

juergenAb und zu hört selbst Klein-Blogistan den Schuss. So wie damals Spreeblick den Jamba-Stein rollend gemacht hat, deckt jetzt hackmeck (zusammen mit seinen Wiki-Mitstreitern) einiges um die kriminellen Machenschaften von Call-In-TV-Sendern wie 9Live auf. Alles Informationen, die schon da waren – hier aber in einer aggregierten Form, dass sich einem die Haare sträuben. Man sollte es lesen, sich die Videos anschauen und sich ein Urteil jenseits von „Wer da anruft ist zu blöd und selbst schuld“ bilden.

Wer sind die Opfer dieser Sendungen? Die selben, die sich auch bei den Astro-TV-Sendungen das Blaue vom Himmel herunterlügen lassen: Vor allem arbeitslose Hartz-IV-Empfänger und Rentner, die am Rande des Existenzminimus leben. Nicht wenige haben sich durch die Shows schon hoffnungslos verschuldet. Oft fehlt den Anrufern auch ein soziales Umfeld, die Sendungen werden von Morgens bis Abends gesehen, die stets freundlichen Moderatoren fungieren als Familien- und Freundes-Ersatz.

Weiterlesen im FUCKUP Weblog. Abzock-TV: Call-In-Shows bei 9Live & Co
—–

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.