adical

Während hierzulande noch über die Werbebepflasterung in Blogs gestritten wird, ist man in Brasilien weiter. In Sao Paolo nämlich hat man erkannt, dass nicht Werbung in Blogs das Übel ist, sondern Werbung an sich. Deswegen ist dort Außenreklame seit Anfang des Jahres im gesamten Stadtgebiet komplett verboten. kreativrauschen.de weiß zu berichten:

Die Werbeindustrie ist darüber natürlich wenig glücklich. Dalton Silvano, die eine Gegenstimme und selbst tätig im Werbegeschäft, meint dazu: “Ich denke die Stadt wird ein traurigerer, tristerer Ort werden. Werbung ist sowohl eine Kunstform, als auch, wenn man alleine im Auto oder zu Fuß unterwegs ist, eine Form der Unterhaltung, die hilft, Einsamkeit und Langeweile zu lindern.”

Die Bevölkerung begrüßt die Änderungen jedoch größtenteils. Dem Bürgermeister zufolge wurden vorherige Absprachen, die die Werbung unter Kontrolle halten sollten, nicht eingehalten. Die Stadt hätte nicht die Kapazitäten entsprechende Regulierungen im Detail zu kontrollieren. Also blieb nur ein vollständiges Verbot von Werbung.