Buffy animiert

Buffy, the Vampire Slayer war so eine Serie, von der ich nie gedacht hätte, dass ich sie schauen würde. Alberne Teenies, die Vampire in einer US-Amerikanischen Kleinstadt bekämpfen? Pft. Die Sendung war zudem für mich irgendwie auch als „für Mädels“ konnotiert. Irgendwann steckte mich jedoch meine Freundin mit ihrem sozialisationsbedingten Fantum an, erklärte mir die Figuren nebst ihrer sympathischen Neurosen und nach einer Staffel, die ich mit ihr schaute, ergab auch die Handlung halbwegs Sinn. Auch wenn es um diese gar nicht ging (klar, es gab grandiose Folgen wie „The Hush“ oder die Musical-Episode, aber auch auch oberalberne „Monster of the Week“-Folgen wie etwa die mit der Sportmannschaft, die sich aufgrund von Doping in Schleimmonster verwandelt), sondern den herrlich trockenen Humor, den die Serie hat.

Für meinen Geschmack ein bis zwei Staffeln zu spät wurde die Serie eingestellt, nicht ohne weltweit eine treue Basis an Anhängern von Buffy Summers, Spike, Willow, Giles, Xander und Co zu hinterlassen. Das Spinoff um Angel interessierte mich nicht mehr so. Buffy-Mastermind Joss Whedon kreierte danach die Science Fiction-Serie Firefly, welche zwar nach einer halben Staffel eingestellt wurde, aufgrund der sehr guten DVD-Verkäufe aber noch einen würdigen Abschluss in Form des Films Serenity fand. Habe ich beides neulich erst entdeckt, sehr sehenswert. Zudem veröffentlichte er vor kurzem das vielbeachtete „Dr. Horrible’s Sing-Along Blog“ kostenlos im Web.

Für Buffy stand eine zeitlang im Raum, die Serie in Zeichentrickform fortzusetzen. Mangels Interesse der Sender wurde das leider nie in die Tat umgesetzt. Vor ein paar Tagen jedoch wurde zumindest der Trailer dafür bei YouTube geleakt. Und wenn man sich den so anschaut, kommt ein bißchen Wehmut hoch. Die Schauspieler dürften mittlerweile zu alt sein, aber in animierter Form hätte Buffy doch ganz eloquent weitergeführt werden können. Vielleicht wird das Video ja ein paar Fantastilliarden mal angeklickt und die Sender überlegen es sich nochmal.

4 Kommentare

  1. Tatsächlich wurde die Serie als Comic weitergeführt. Nur teils empfehlenswert..

  2. @Omar – Stimmt, an die Comics hatte ich gar nicht mehr gedacht. Comics gibt’s übrigens auch von Firefly. Die sind nach kurzem Drübergucken so lala, aber ich bin auch nicht der Comicmensch.

  3. Die Comics sind aber immerhin die offizielle Fortsetzung und vom Meister – ähm – von Joss Whedon wohl auch teilweise selbst geschrieben. Außerdem werden sie von Claudia Kern übersetzt, die KANN das dann auch. (Und das erwähnte ich nicht nur, weil ich Kernmaniac bin…)
    Du solltest aber wirklich einen Blick in „Angel“ reinwerfen, echt jetzt. Die erste Staffel ist zwar so lala, aber dann entwickeln sich Wesley und Cordelia, Lorne ist toll und die vierte… (Okay, die fünfte ist – humpf – aber egal…)
    Ad Astra

  4. Wie, Übersetzung? Neeneenee, wie auch für die TV-Serie gilt für die Comics (die offizielle Staffel 8, die nicht weitergeführt wurde sondern ganz aktuell wird): das Original ist Pflicht, denn Joss ist unser Anführer und sollte zentrale Figur einer eigenen Religion sein 😀

    Vielen Dank für den Trailer!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.