dir *left*.* /p

Weil ein paar Leute in Berlin aus Gewohnheit, sowie Protest gegen dieses, jenes und die G8, Sachschäden verursachen – nein, man hört selbst in den Lokalnachrichten kaum was darüber – wurden heute 40 „Objekte“ in ganz Deutschland polizeilich durchsucht, unter anderem alles, was in Berlin irgendwie links anmuten mag. Der kleine Buchladen im Mehringhof (dort höchstselbst mal erstanden: Max Goldts „Die Kugeln in unseren Köpfen“ – war ja klar) und der Serverraum von so36.net sind also in der Organisationslogik der Polizei Umschlagplatz für organisierten Terror™. Mit Verlaub, „Bullen“, „Scheißstaat“ und „Schweinesystem“ – bei euch piept’s wohl. Da will das BKA wohl Reviermarkierungen vornehmen und Themengeber für die Zampanos von der Boulevardjournaille sein. Ist ja auch schöner, das Relief vom „Chaoten“ als solchen Tag für Tag, Jahr um Jahr abzupausen, als sich bspw. mit inhaltlichen Aspekten der G8, der Globalisierung und des Gipfels zu befassen. Nur dass jetzt eben das Terrorismus-Upgrade stattgefunden hat, damit’s noch apokalyptischer klingt, was die Helden in grün/blau unter Schirmherrschaft der Innenwolle da so brav bekämpfen. Na denn: Immer schön weiterkärchern, Jungs.

3 Kommentare

  1. Pingback: 24stunden.de

  2. Pingback: Wenn das Verfassungsgericht “enge Grenzen” setzt - Citronengras

  3. Pingback: Warum komische Frisuren Terror sein können - Citronengras

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.