Eine Gedenkfeier für Hanns Martin Schleyer

schleyerhaftrichtet redunzl schon jetzt aus. Nun müsste man vielleicht so konsequent sein und das öffentlich geforderte Andenken auf jeden toten Nazi ausdehnen. Bloß sprengt das unser Betroffenheitsbudget.
Reaktion, vorweggenommen:

Mensch, maloXP, das ist nicht witzig: Hier ist es doch was ganz anderes, das sind
T-e-r-r-o-r-i-s-t-e-n,
die den ermordet haben.

Oh, stimmt ja. Na dann…

Der Zeitgeist zeigt’s: Mit militantem politischen Aktivismus hat man keinen Erfolg. Was wir brauchen sind Karnevalszüge mit politischen Wagen. Die Revolution kann jederzeit eintreten, es muss nur das Rauchverbot in PKWs beschlossen werden – dann sind die Massen wieder auf der Straße und stürzen endlich dieses Schweinesystem. Helau!

[via]

2 Kommentare

  1. mein vorerst letzter klick auf diese seite. schade drum.

    gruß,
    m.

  2. @dvl: Falls Du doch noch mal reinschaust, würde mich – ehrlich – interessieren: Warum?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.