Entführer, Verfassungsfeinde, Rechtsüberholer

Drei Leseempfehlungen.

  • Der Spiegelfechter hat Marineerfahrung und äußert logisch nachvollziehbar starke Zweifel an der britischen Version des „Cornwall-Zwischenfalls“, nach der der Iran die britischen 15 Marinesoldaten in irakischen Hoheitsgewässern gefangen hat.
  • Stets wird darüber diskutiert, wie die Staaten der EU die gemeinsame Verfassung ablehnen, befürworten und benennen wollen. Was denn nun drinsteht, wird selten diskutiert. Telepolis gibt einen Überblick über die bedenklichsten Aspekte der EU-Verfassung. Fazit: Die Souveränität des Volkes und die Gewaltenteilung werden massiv aufgeweicht, Aufrüstung und Wirtschaftslobbyismus vorangetrieben. Das ist alles ganz schön krass.
  • Die taz in einem kurzen Kommentar über den schon länger wahrnehmbaren Fremdenhass im „Spiegel“. Ich musste unwillkürlich an den NPD-Claim die Spiegel-Schlagzeile „Die Billig-Polen kommen – Wie deutsche Arbeitnehmer aus ihren Jobs verdrängt werden“ vom Februar 2005 denken, sowas bleibt hängen.