Erstmal waschen

beckbart

Der SPD-Häuptling Kurt Beck ließ heute heute mal wieder ein Glanzlicht an Kundenbeschimpfung zu Wasser. An einen Arbeitslosen gerichtet verblüffte er mit einfachem Rat:

Wenn Sie sich waschen und rasieren, finden Sie auch einen Job.

So einfach ist das also? 5 Millionen Probepackungen „dove“, ein paar Wagenladungen Dreiklingenrasierer als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und der Laden brummt wieder?

Vielleicht sollten wir mal diesen Wikiquote-Artikel erweitern. Da ist in letzter Zeit einiges zusammen gekommen. Herrn Beck möchte ich indes das Lied „Die Herren Politiker“ von Helge Schneider anempfehlen, darin steckt die eine oder andere vielleicht auch für ihn passende Anregung hinsichtlich guten Stils.

// ein Nachtrag: Walter Seuffert (SPD) 1952 über Theodor Blank (CDU):

„Waschen Sie sich erst einmal. Sie sehen ungewaschen aus!“

Auch damals schon eine Koryphäe auf dem Gebiet der Arbeitslosenbeschimpfung: die SPD (zitiert nach der Berliner Zeitung, 16.3.2001) 😉

2 Kommentare

  1. Naheliegende Nachfrage: Wie ist denn Kurt Beck zu seinem Job gekommen?

  2. TITLE: Mam man man…
    Ich kann dazu nur eines sagen: wenn ich zu diesem Zeitpunkt da gewesen wäre und das mitbekommen hätte könntet ihr mich heute auf der Titelseite der Bild Zeitung sehen!

    So ein Vollpfosten, ich könnte echt ausrasten gerade. Ich wasche mich täglich, bin nicht über 55 und trinke nicht. Hab ich deswegen einen Job?

    Nö.

    Und MrBeck? Könnte mal zum Sport gehen, und sich rasieren. Einer von uns beiden sieht aus wie eine Leberwurst, und ich bins wohl nicht… Hat er einn Job?

    Ja.

    *kopfschüttel*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.