Freudscher Verleser

Hubertus Heil twittert vom Parteitag der US-Demokraten und die Medien zerreißen sich das Maul darüber. Mir ist das ziemlich wurscht, „sollerdoch“ meine Attitüde, ich muss ihn ja nicht followen. Bemerkenswert daran finde ich allerhöchstens mich, wie ich erst beim zweiten Drüberlesen folgenden Tweet korrekt rezipierte:

Hubertus Heil twittert

Liegt es nur an meiner Müdigkeit oder habt ihr da zuerst auch „Stalin“ gelesen?

4 Kommentare

  1. Innerhalb von Mikrosekunden hat es sich so abgespielt, dass ich angefangen hatte, Salin zu lesen, dann aber überlegt habe, aha, hier ist also der Verlese, dann automatisch Stalin gelesen habe, um es dann nochmal zu verbessern.

  2. Komischerweise sieht dieses Screenshot wie ein Wahlplakat aus. Da hatte ich mal gedacht: solche Wahl-Plakate könnten ja eine grosse Zielgruppe ansprechen (ich meine, design-mässig) 🙂

  3. Ich hab auch erst Stalin gelesen, dann drüber gelesen und gedacht „Kann der nicht schreiben“ bis mir klar wurde, dass er nicht Stalin gemeint hat 😀

    Meine Ausrede ist das Wetter, viel zu warm für sowas.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.