Gestern

Rülps

Ein Typ mit a) dubioser Vergangenheit b) handelt ziemlich dämlich. Peng! Schlimmschlimm. Das ist Zensur. Mord. Grundgesetzwidrig. Kommunismus. Jeder hat ’ne Meinung und die meisten haben’s ja eh immer gewusst, so sind die eben und dann schreibt man auch mal einen Blogpost (das Pensum muss erfüllt werden), der mit „Ich habe keine Ahnung was los ist, aber scheinbar“ anfängt und das war’s dann auch schon, denn morgen hat Google (Datenkrake, Suchmaschinengigant) ein neues Feature, das besprochen gehört. Es ist ja auch alles so wichtig. Wichtigwichtig. Ich geb dir mein wichtig und du gibst mir dein wichtig. Oder wir werfen gleich zusammen und kneten das fest, dass es eins wird und anschließend ab in den Backofen, dann wird das wichtig richtig hart.

Ich war gestern lecker beim Spanier essen und anschließend in der Philharmonie. An der leisesten Stelle bekam ich einen ununterdrückbaren Hustenanfall, ich kam mir sehr störend vor. Dann jedoch fingen auch andere Leute befreit zu husten an und ich merkte, dass die das vorher alle unterdrückt hatten. Ich, Held der Freiheit. Oder doch Kommunist?

11 Kommentare

  1. kommen wir doch mal zu den wichtigen themen: was lief denn in der philharmonie? und habt ihr auch da ganz oben an der seite gesessen??? 😉

  2. Huch, schon der zweite Blog… der eben hatte auch „Summe von 7+9“.
    Egal. Was ich sagen wollte: Auch von mir ein DANKE.

  3. Die ganze Blogosphäre nimmt sich eines Themas an, aber Du hörst klassische Musik und isst etwas leckeres. Schon ziemlich alphonsoesk, oder? 😉

  4. Pingback: Wie man, Heilmann - blog.argwohnheim

  5. Heute habe ich mich bei der Lektüre eines Forenfreds, wie man ihn sich vorstellen kann, gefragt, ob der Typ da, dieser Fußballtyp – ich versuche es vorsichtig auszudrücken -, ob der dann nicht jetzt auch Stalinist sein müsste. Ich hoffe, ihr könnt mir folgen. Aber wie auch immer: ziemlich dämlich und daneben gehandelt, da kann und will auch ich notorischer Linkenverniedlicher überhaupt nicht widersprechen.

  6. Pingback: Alarmschrei.de » Blog Archive » Das war: Sowjetisch

  7. @ goron:

    Es wurden drei Komponisten mit B gespielt. Nagel mich nicht drauf fest, aber ich glaube, es wahren Brahms, Beethoven und Bruckner. Wir saßen mittig, sowohl horizontal als auch vertikal, im Rücken zum Dirigenten. War ganz schön, aber öfter als einmal im Jahr halte ich Klassik auch nicht aus. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.