Ich war’s nicht, der Musel ist’s gewesen

Eine UN-Kommission kritisiert den Rassismus in Deutschland, der sich verstärkt gegen Juden, Muslime, Sinti und Roma richtet. Staatlicherseits werde zu wenig dagegen unternommen.

Finde ich richtig, vor allem auch Muslime dezidiert als Opfer von Rassismus zu benennen (ohne dass ich den Rassismus gegen andere Volksgruppen als irgendwie besser oder schlimmer einstufen würde). Ein solcher Rassismus existiert hierzulande nicht nur im Alltag und auf den Internetportalen diverser Durchgedrehter, sondern auch auf institutioneller Ebene. Ein Beispiel: Ich bin neulich fast aus den Latschen gekippt, als Omar auf islaminhannover.de schrieb, dass die niedersächsische Polizei eine Zeit lang „verdachtsunabhängige Kontrollen“ vor Moscheen durchführte. Diejenigen, welche bei einigen der 21, nun ja – Razzien, bereits kontrolliert waren, bekamen auch gleich einen Stempel. Nett, oder?

Und wie reagieren die, die sich vom UN-Bericht direkt angesprochen fühlen sollten — nämlich die Rassisten[1] (siehe Kommentarbereich)? Die Deutschen gäben sich mal wieder dem „Schuldkult“ hin, Muslime seien viel schlimmere Antisemiten, der Islam sei keine Rasse und die UN ja sowieso scheiße. Das Gejaule der getroffenen Hunde. Oder man fügt sich eben in das Urteil:

Würg

Ich bin ja weder für Parolen noch Gewalt, aber wenn ich so etwas lese, finde ich ein „Faschos aufs Maul“ gar nicht mal mehr so unangebracht.

  1. Nett übrigens, dass man bei tinyurl seit Neuestem den Link-Alias selbst bestimmen kann. [zurück]

4 Kommentare

  1. zu alias bei tinyurl: dat ham se sich bestimmt bei twiturl.de abgeschaut, die ham das nämlich gleich von anfang an als feature drinjehabt.

    und ansonsten:

    ja, den „faschos aufs maul“ haun … manchmal keine schlechte idee.

  2. Ach Frank. Immer wenn ich bei PI lese – ist eher selten – erschrecke ich mich wieder über die Niedertracht dort. Ich verstehe immer noch nicht, wie man diesen irrationalen Hass in sich tragen und soviel Zeit und Arbeit in die Hetze gegen eine Religion/Kultur stecken kann. Das, obwohl ich schon mehr Islamophobes gelesen habe, als mir gut tut.

  3. Artikel ist zwar ein Jahr alt, aber man kann alles so stehen lassen; außer vielleicht, dass PI noch ekelhafter geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.