Hey teacher, don’t leave them kids alone

Von Lehrern wird einerseits im zunehmenden Maße verlangt, dass sie Rollen und Aufgaben der Eltern übernehmen, andererseits sollen sie die jüngere Generation fit machen für die (so zumindest in der Breite wahrgenommenen) Anforderungen von Markt und Globalisierung. Das ist ein unlösbarer Konflikt, woran viele Lehrer scheitern. Ergebnis: Das Prestige des Lehrerberufs ist nicht das Beste. Dessen Bild wird heute geprägt von jenen Fällen, die frustriert sind, desillusioniert, die möglicherweise tatsächlich ihre Profession verfehlt haben.

Dabei gibt es auch genug andere Beispiele für Menschen dieses Berufsstandes, so wie dieses.

[via rb@fb]