Liebe Nachrichtenredaktionen,

könntet ihr bitte mal einen Moment lang den Blick von diesem armen, stotternden Stoiber in seinen letzten politischen Atemzügen wenden und euch wichtigerer Themen annehmen?

putputputZum Beispiel Russland. Dort demonstriert mein persönlicher Lieblingsdemokrat „Lupen-Rainer“ nämlich mal wieder eindrucksvoll, was er von Meinungspluralismus hält: Lästig ist der zwar, aber man kann ihn ja zurechtstutzen. Zack, schnell mal die Hälfte der Parteien verboten, die Parlamentshürde von fünf auf sieben Prozent erhöht, Gorbi arbeitslos gemacht und – am allerwichtigsten (darum ging’s ja eigentlich) – die Übersichtlichkeit des Wahlzettels erhöht. Alles also für den Wähler.

Bild: Wikipedia – (C) www.kremlin.ru

1 Kommentar

  1. Wie sollen sich sonst die armen Russen entscheiden? Vorallem wenn sie ihre Brille vergessen haben?
    Einfach nicht wahr…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.