Machos

Im Iran gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass das Volk den spinnerten Fundamentalisten nicht mehr als Staatsführer und Chefdemagogen haben will. Gerade vor diesem Hintergrund fragt man sich, warum die Staatsführung Israels, wie üblich über zehn Ecken, mit einem nuklearen Angriff auf iranische Atomanlagen droht. Man könnte meinen, Olmert und sein merkwürdiger Stab wollen um jeden Preis verhindern, dass der Iran sich auf herkömmlichem, also demokratischem Weg befreit. So gießt man also Wasser auf die Mühlen der iranischen Populisten, treibt das Volk wieder zurück in die Arme von Chameini und Ahmadinedschad und zementiert bestehende Feindbilder auf beiden Seiten. Vorausschauende Diplomatie geht anders. Aber vielleicht will so mancher Politiker aus der Knesset ja gar keinen Frieden?

3 Kommentare

  1. stimmt.
    was die israelische regierung bestimmt will, ist ja krieg. bomben ist ja auch viel einfacher als gute diplomatie. und dieser ahmadinedschad ist jetzt ja ziemlich auf die schnauze gefallen mit den teils verlorenen kommunal“wahlen“ im iran.
    die israelis brauchen aber ja unbedingt dieses feindbild, sonst können sie garnicht so schön viel bomben. rumps! wahrscheinlich haben die auch dem ahmadinedschad das gesagt mit dem von der landkarte ausradieren und so. zum bomben. die sind schon echt merkwürdig.
    wie üblich wollen sie auch über zehn ecken nuklearkrieg führen (und die weltherrschaft an sich reißen). schätz ich mal so.

  2. Zum „mit dem von der landkarte ausradieren“: Die NY Times hat festgestellt, dass das ein mutwilliger Übersetzungsfehler war. Interessiert bloß keine Sau.

    Ansonsten ist dein Kommentar substanzlose Polemik, die mir keiner Antwort würdig erscheint. Die nächste Pöbelei auf diesem Niveau wird von mir als Spam behandelt und dementsprechend mit Löschung quittiert. Differenzierte Diskussionsbeiträge sind natürlich weiterhin willkommen

  3. Ich hab lediglich größtenteils ironisch überzeichnet, was du in meinen Augen unterschwellig in deinem Artikel sagtest..

    Es geht mir eigentlich nur um folgende beiden Punkte:

    Man sollte damit aufhören, alles schwarz-weiß zu zeichnen.

    und

    Du tust geradezu so, als ob die Israelis/die israelische Regierung unbedingt den Iran bombardieren wollten. Warum denn? Ich glaube, dass Tel Aviv in diesem Konflikt alleine aus dem Interesse der Sicherheit agiert; die Frage ist aber, inwieweit Diplomatie mit Ahmadinedschad/vielen iranischen Mullahs sinnvoll und zielführend sein kann (ohne Androhung militärischer Mittel).

    Noch ein kleines allgemeines Statement:
    Israel ist ein demokartischer Rechtsstaat, was man von (heutigem) Iran (und auch den meisten Nachbarstaaten Israels) nicht gerade überhaupt nicht behaupten kann. Ich bin prinzipiell Pro Israel; ich heiße aber nicht partout alles gut, was die Regierung dort macht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.