Microsoft reißt Weltherrschaft an sich

Die Redaktion, die die „Berliner Morgenpost“ macht, macht auch die „Welt“. Ein Schelm, wer glaubt in Berlin würde ein und dieselbe Zeitung unter zwei verschiedenen Namen verkauft. Ein noch größerer Schelm natürlich, wer denkt, in Berlin gebe es mit vier Tageszeitungen (neben genannten noch die Boulevardblätter BZ und Bild) aus dem Hause Axel Springer ein wirkliches Meinungsimperium auf dem Printmarkt.

In Zukunft gibt es einen weiteren Kanal, den man meiden sollte (sofern man das bis dato nicht getan hat): MSN, das früher entlarvender „Microsoft Network“ hieß, übernimmt fortan die blitzeblanken Online First-Nachrichten von welt.de – wo? in den Rubriken Politik und Wirtschaft natürlich – und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Festigung bestehender Vorstellungen meinerseits, wie das Böse zu definieren ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.