Perspektive Atlantik Mittelmeerplanschen


(Youtube-Direktlink)

In der Minute, in der dieser Beitrag das Licht der Öffentlichkeit erblickt, hebt – so steht es zu hoffen – ein Flugzeug mit dem Weibe und mir und Sack und Pack in Richtung des südlichen Teils der Iberischen Halbinsel ab. Es herrschen dort laut Wetterbericht momentan 28°C, was eine gelungene Flucht aus den Verherbstungstendenzen in Berlin darstellt, jedoch keine abnorme Schwülität, die ja auch nervig wäre. Dieses Blog verbleibt dementsprechend ein paar Tage ungepflegt. Aber so ein Dreitagebart kann ja auch sexy sein, oder?

Ein heißer Dank gebührt übrigens der optimalstmöglichen Schwiegerschwester S., welche daheim aufopferungsvoll die nur Flausen im Kopf habenden Katzen hütet: Danke!

[Update] Schön: Gleich zwei offene Funknetze am Urlaubsort.
Weniger schön: Meine mangelhaften Geographiekenntnisse. Natürlich ist die Pfütze vor der Tür nicht der Atlantik, wie fälschlich in der Überschrift behauptet, sondern „bloß“ das Mittelmeer.

6 Kommentare

  1. Wie ich dich beneide… 😛

    Einen schönen Urlaub hast du dir aber auch verdient. Lass es dir gut gehen! (Und bring vielleicht ein wenig von dem Wetter mit, wenn du zurück nach Deutschland kommst…)

  2. Schönen Urlaub auch aus GT.
    Ich komm in zweieinhalb Wochen nach – aber ganz profan nach Malle. Egal, Mittelmeer ist auch schön.

  3. Atlantik, Mittelmeer, pfff…. Hauptsache warm! 😉 Schönen Urlaub Euch beiden, wir verschwinden in zwei Wochen ein paar Tage nach London, damit wir uns nicht so sehr vom deutschen Klima entwöhnen…

  4. Welcome back.
    Du hast echt ne Menge Scheiße verpasst. Hätt sich nicht gelohnt, deswegen zu Hause zu bleiben. Ich hoffe du hast dich gut erholt.
    Rolf

  5. Bin ja bestens up to date geblieben dortzulande. Bin aber ganz froh, hier wieder per Berliner Zeitung statt der maßlos überschätzten SZ informiert zu werden und kein TV mehr zu haben. Man schaut dann ja doch mal rein da und muss sich dann über Claus Kleber, eine Schwemme von dumpfbackigen Terrorismusexperten und die extraordinär hektischen Desinformationskanäle CNN und MSNBC ärgern. Da schreib ich vielleicht noch was drüber aber jetzt muss ich innert fünf Tagen noch eine Hausarbeit für die Uni fertigbekommen. Seufz…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.