Schimmliges Brot schmälert das Vergnügen

Es hat schon seinen Grund, dass Brot in meinem Magen keinen Platz hat. Denn Brot ist der nahende Tod, die Stulle bleibt mir gestohlen. Wer Butterbrote arglos vertilgt hat wohl noch nie ein Pausenbrot in der Tupperdose ungegessen über die Sommerferien im Schulranzen vergessen. Im folgenden schildert Max Goldt mit seiner Band Foyer des Arts die mittelbaren Konsequenzen von Brot im weiteren Sinne. Analysieren und kurz und knapp zusammenfassen! (via Tim bei Twitter)

4 Kommentare

  1. Schimmeliges Brot schmälert das Vergnügen –
    soweit klar. Aber wenn du (@Frank) echt nie Brote isst dann interessiert mich mal deine Alternative ?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.