Scientology am Alexanderplatz auf Seelenfang

scientology alex
(Groß bei Flickr)

Diese Psychofritzen nerven schon seit Monaten am Alex rum. Bei der WM hatten die Herrschaften sogar ein pompöses Infozelt direkt neben der Weltzeituhr. Am nervigsten daran: Menschen, die in ihrem „Geil, kostenlose Psychotests!“-Wahn sehenden Auges in ihr Unheil laufen. Nein, der Name Scientology stand da nirgendwo an prominenter Stelle. Und ja, ich finde trotzdem, bei Buzzwords wie „Dianetik“ sollten jedermanns Alarmglocken klingeln.

Fast schon Mitleid erregend muteten jedoch heute die zwei uralten „Wachtturm“-Vertickerinnen von den Zeugen Jehovas an, die nur ein paar Meter entfernt standen und offenbar noch weniger Aufmerksamkeit als sonst bekamen.

6 Kommentare

  1. Eklig. Man müsste Sie mit drei Zentnern abgelaufenen Bananen bewerfen, so dass jeder sofort erkennt, wem er sich da nähert.

  2. ..das ist definitv keine Religion. Das ist Science Fiction!
    Der text von Ron Hubbad ist, am Anfang in einer Science Fiction Zeitung veröffentlicht worden, bevor der Laden zum Parasit für die Gesellschaften werden konnte. Ich finde es phenomenal wenn die Leute immer noch darauf herein fallen.

  3. ich bin heute morgen auch an diesem stand vorbeigekommen und mir ist kurzweilig wirklich schlecht geworden. das schau ich mir jetzt seit anfang der 90ziger an und wundere mich, dass sie immer noch agieren dürfen. wann wird der müll endlich verboten? änsätze gab es mittlerweile genug.

    ich habe heute morgen die höchstens 18jährigen, die vorgeschickt wurden um leute zu ködern gefragt, warum da nirgendwo der begriff scientology steht. bla bla blub blub…fragen-antwort-katalog…dianetik dianetik habe damit nichts zu tun…

  4. Ich war vor 2 Wochen dort. Wurde mit meiner Freundin dort angesprochen. Es sollte nur ein Stresstest durchgeführt werden. Dabei bemerkte ich, dass ich von den Leuten (eine Fau, die offensichtlich auch zu der Truppe gehörte) heimlich fotografiert wurde. Als sie noch meine Freundin fotografieren wollte, bin ich aufgesprungen und habe dieses direkt angesprochen und somit verhindert! Einfach nur widerlich, diese Personen!!!!

  5. Pingback: Fotos aus DDR-Zeiten - Citronengras

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.