Sie ist tot, Jim.

Star Trek Effekt

Ich bin etwas erschüttert darüber, dass die Star Trek Classic-Serie jetzt mit Digitalquark aufgehübscht wird. Ich war da ja eh nie so richtig Fan von, aber ich bin mir des Werts der Serie durchaus bewusst. Der liegt zwar auch darin, Science Fiction voran gebracht zu haben (nicht in den Feuilletons, dafür war James T. Kirk zu rüde, aber in den Herzen der Leute), vielmehr jedoch ein gesellschaftshistorischer Wendepunkt zu sein. Gene Roddenberry hat in Star Trek als erste Serie Japaner, Russen, und Amerikaner, Schwarze und Weiße in einer Crew zusammengeführt. Der erste Filmkuss zwischen einer Schwarzen und einem Weißen fand hier statt. Das war revolutionär Ende der 60er. Über die Effekte und wirklich merkwürdigen Handlungen können die meisten heute vermutlich nur noch lachen, daran ändern auch ein paar 3D-Animationen und Spratzeleffekte nix. Im Gegenteil, sie lassen in ihrer Deplaziertheit den Rest der Bilder nur noch anachronistischer und damit lächerlicher wirken. Zumal die Effekte ja auch nicht gerade taufrisch aussehen, sondern — da schließe ich mich sven k. an — wie aus Computerspielen der 90er Jahre abgefilmt.

Die Fans brauchen’s nicht, denn denen dürften die Effekte allerhöchstens egal sein, überwiegend jedoch sauer aufstoßen. Die schauen Star Trek TOS nämlich wegen der Nostalgie, der Kindheitserinnerungen oder wegen des Trash- und Kultfaktors. Diejenigen, die mit Star Trek bis jetzt noch nichts am Hut hatten, werden auch die neuen Effekte nicht überzeugen, denn dafür ist deren Qualität und die des Rests der Serie zu schlecht. Also: Cui bono?

Ein 4 Minuten-Video der neuen Effekte gibt es auf startrek.com.

7 Kommentare

  1. Captain Kirk wird’s wurscht sein. Der arbeitet jetzt in seiner Bostoner Anwaltskanzlei an seinem Alzheimer. Und das macht er so gut, dass ich einmal die Woche einen festen Termin mit ihm habe.

  2. „Gene Roddenberry hat in Star Trek als erste Serie Japaner, Russen, und Amerikaner, Schwarze und Weiße in einer Crew zusammengeführt.“

    Das hat die wunderbare Raumpatrouille Orion nur wenige Tage später ja ebenfalls vollbracht..

    Dort gefallen mir die Trick-Effekte auch wesentlich besser!

  3. Hm, die Effekte finde ich wirklich doof. Raumpatrollie Orion wollte ich auch nennen – als Effektfreie Kindheitserinnerung (war´s nicht noch in schwarz-weiss?) Hach, und Time Tunnel … und die erste (und einzige?) Perry Rhodan Verfilmung … mir fällt da grad ein Weihnachtsgeschenk für mich ein 🙂

  4. Glaubt wenn wirklich jemand, die haben das gemacht weil sie den Fans ein Geschenk machen wollten? Quatsch – die haben das gemacht weil sie dadurch Geld in die Kassen bekommen. Von den Hardcore-Fans nämlich, die alles kaufen nur weils neu und besser und toller ist. Außerdem mussten sie ja irgendwann George Lucas nachmachen.
    Für Paramount ist das Ganze nur noch ein reine Geldmaschinerie – mit ein Grund warum die letzten Serien nach DSN nicht der Hit waren. Und Enterprise floppte.
    Vielleicht rappelt sich das Franchise nach dem Film im nächsten Jahr wieder auf, wir werden sehen…
    Ad Astra

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.