Sonntag

Subnormality: The Service

  • Ich hab frei. Unwichtig, aber astrein.
  • Ein Blog mit Potential: Milchgesicht. Darin befinden sich Reviews von Milchprodukten, unbedingt alle (beiden) Artikel lesen!
  • Webcomic interessieren mich nicht so, mit Ausnahmen. Hier ist wieder so eine: Subnormality. Anleser: Ain’t no karma (ft. Henry Ford & Hitler), The Evolution of Alternative Music (ja!) und The Service, eine epische Zustandsbeschreibung postgraduierter Arbeitwelt
  • Endlich kann ich auch mal wieder zocken. Zum Beispiel die Demo des Kransimulators 2009, die ich mir neulich herunterlud. Spielinhalt: Aus vielen verschiedenen aufregenden Kameraperspektiven viele verschiedene aufregende Teile mit wirklichkeitsgetreuen Kränen umschichten. Ich habe leider noch nicht ganz verstanden, wie man so ein Teil an den Kran „dranmacht“, dass man das hochheben kann. Aber ich habe ja auch noch den ganzen Tag Zeit, das rauszufinden.

YouTube direkt: Normal | HiQ | Download

8 Kommentare

  1. Ich glaub schon. Da muss jeder Kilometer wirklich gefahren werden.
    Vielleicht spielen LKW-Fahrer sowas in ihrer Freizeit.
    (Wobei man über das „müssen“ diskutieren könnte ^^ Und über das „wirklich“ auch.)

  2. junge du hast keine ahnung is klar das wenn du nicht den simulations sinn siehst das es scheisse is man alter das is nen müllfahrzeug und kein rally truck lern es zu spielen denn wirst du es auch verstehen!

    @Frank: „Da braucht man kein Need for Speed mehr“ finde ich toll.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.