Vergangenheitsbewältigung


+++ WARNUNG +++ WARNUNG +++ WARNUNG +++
Nerd-Kontent
+++ WARNUNG +++ WARNUNG +++ WARNUNG +++

Vorgestern Nacht habe ich mich – endlich – von schätzungsweise 80% meines über die Jahre angesammelten Elektronikschrotts getrennt. Neben diversen Boards, Grafik- und Soundkarten, unfassbaren Mengen an IDE-Kabeln und einer 400 MB-Festplatte, habe ich somit auch eine Voodoo 1 und eine Voodoo 2 in den Orkus gejagt. Diese Hardware war vor einem knappen Jahrzehnt der heißeste Scheiß für Computerspieler. Zu einer normalen Grafikkarte hinzugesteckt (ideal dafür die legendären Matrox-Karten Mystique und Millenium), bekam man plötzlich nicht für möglich gehaltene 3D-Effekte (weichgezeichnete Texturen!) und -Performance in Spielen vor den Latz geknallt.

Meine Lieblingsspiele vor etwa acht Jahren waren Jedi Knight, Need for Speed 2 SE, Quake, Diablo, das göttliche Earthworm Jim 2 (Ach Shiny, what hast thou done?), Command & Conquer, Civ 2, Duke Nukem 3D und vor allem Carmageddon – das einzige Spiel, dass ich mir jemals zum Vollpreis kaufte und, trotz massiv entschärfter deutscher Version, -sowas-von- liebte. Mit der Beerdigung dieser alten Hardware trenne ich mich auch von der lange gehegten Vorstellung, ich könnte mir nochmal einen „neuen“ alten Rechner mit dem Kram zusammenbasteln. Und den alten Spielen. Und DOS. Naja, was solls… Solange bei den Spielen, denen ich mich heute zuwende ab und zu eines so zu faszinieren weiss, wie es Fahrenheit gerade tut (ich weiß, auch schon alt), brauch ich die janz ollen Kamellen – da bin ich recht herzlos – auch nicht mehr.

 

duke
vorher | nachher

Und damit dieser Artikel nicht ganz ohne Mehrwert dasteht: Es gibt Leute, die alles möglich aus dem guten alten Duke Nukem 3D machen, dessen Quellcode und Engine nun schon seit einiger Zeit offen sind. Sie portieren es für Windows, Linux, MacOS, FreeBSD und sogar PalmOS, implementieren 3D-Grafikbeschleunigung, zeichnen hochaufgelöste Texturen und erstellen echte 3D-Modelle für Waffen und Gegner. Im Prinzip programmieren die immer noch zahlreich vorhandenen Fans so das „wahre“ Duke Nukem Forever. Come get some.

2 Kommentare

  1. TITLE: Ach Gott…
    … ich trag mich gerne ins Kondulenzbuch ein… Aber es gibt eine gute Nachricht für Dich: die wii von nintendo besitzt eine Funktion genannt „virtual console“, in der zum einen mit Emulatoren alles gespielt werden kann was ninteno je veröffentlicht hat und zum anderen mit Emulatoren so gut wie alles was es überhaupt jemals gab wieder ins Wohnzimmer Einzug hält… 🙂

  2. Nicht schlecht, ich spiel die alten Dinger auch manchmal noch ganz gerne, über PC-Emulatoren. Sag mal, wollten die nicht sogar Mega Drive-Spiele anbieten?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.