Wegen dieser Studentencommunity

Es macht keinen Sinn, irgendeinen Text abzusondern, warum man das StudiVZ meiden sollte. Jedes zweite deutsche Blog sowie Spiegel Online, Heise und Golem haben sich an das Thema rangehangen. Da aber auch zwei, drei Freunde Zitronengras mitlesen, die kaum andere Blogs und überwiegend Offlinemedien benutzen, möchte ich hier auf die grobe Zusammenfassung verweisen, die der ReferentInnenrat der HU Berlin in einer Presseerklärung verfasst hat. Deren Fazit:

Der ReferentInnenrat verurteilt die Geschäftsmethoden des StudiVZ, die Mißachtung der Datenschutz- und Persönlickeitsrechte sowie die Duldung sexistischer Gruppierungen. Wir fordern alle Studierenden zur Meidung des StudiVZ auf.

Ich schließe mich an.