Wörter, die Word nicht kennt und Wörter, die T9 kennt

screenshot

Strange, ausgerechnet das seriöseste und vermutlich meistverwendete wird unterkringelt. Zum Verständnis: Meine Freundin arbeitet gerade an einer stimmungsvollen Charakterisierung eines Hallenbades, zu der natürlich auch geruchliche Eindrücke gehören.

Mich erinnert das an die Tatsache, dass meinem Kumpel T. seinerzeit beim SMS-Tippen auffiel, dass das T9-System auf Mobiltelefonen von vornherein erstaunlich viele Begriffe mit nationalsozialistischem Bezug „kennt“. Wer’s ausprobieren will, tippe ein: Nazi, NSDAP, Heil, Hitler, Gestapo, Auschwitz, Sachsenhausen, Vergasung und probiere weiter rum. Seltsam angesichts der Tatsache, dass bis vor nicht allzulanger Zeit der Platz auf Handys, auch für die T9-Wortbibliothek, arg begrenzt sein musste und ja auch der Prozessor sparsam zu arbeiten hatte. Warum da wohl ausgerechnet solche Wörter eingepflegt wurden?

8 Kommentare

  1. Wirklich erstaunlich. Habe gerade bei meinem Sony Ericsson ausprobiert… Stimmt alles…

    Dagegen, wenn ich die Notiz-Möglichkeiten meines Handy als Einkaufsliste nutze, stosse ich ständig auf Schwierigkeiten, da solche alltäglichen Wörter wie „Zwiebel“, „Hackfleisch“ etc. nicht im Handy-Wörterbuch drin sind… Mysteriös..

  2. Das waren sicher ausländische Programmierer, die sich dachten was für Wörter könnten für einen Deutschen wichtig sein?

  3. Nach eingehender benutzerevaluation kam man drauf, dass bestimmte gruppen besondere artikulations-hilfe benötigen und berücksichtigte daraufhin den glücklicherweise geringen standartwortschatz dieser klientel besonders. Die anderen könnten es ja auch selber wenn sie wollten… 😉

  4. @ Merzmensch: War bis jetzt bei allen meinen Telefonen der Fall. Von Mitsubishi-Trium über Sony und Siemens bis zu Nokia. Vermutlich, weil t9 zentral entwickelt wird.

    @ nberlin: Der Entwickler ist in Seattle beheimatete, allerdings werden die Wörterbücher für die Sprachen sicher irgendwo anders erstellt.

    @ flops: Interessanter Erklärungsansatz, aber t9 ist ja kein Korrektursystem.

  5. …es passt nicht ganz, geht aber in die ähnliche richtung:
    wenn man nur ß in die adressleiste des firefox eingibt, erscheint ein artikel über die ss.
    hier gibts aber ne ganz einfache erklärung: gibt man nur einzelne buchstaben ein, ruft der fuchs wikipedia auf, ß umgewandelt in ss.

  6. Wie erstellt man digitale Wörterbücher, Vollformenlexika? Evtl. aus digitalen Texten, Korpora, auf die man leicht zugreifen kann. Was bietet sich an? Die digital vorliegenden Zeitungsarchive, also Zeitungsartikel. Dementsprechend sieht der ‚Wortschatz‘ dann aus. – Nur mal so geraten. Und nochmal geraten zu Word: Er/es kennt ‚Kind‘, es kennt ‚in‘ als Suffix: Kind|erur|in -> kann mit ‚erur‘ nichts anfangen und unterschlängelt. – Alles nur geraten, nichts davon untersucht.

  7. Pingback: Notizblog » Dreckige Captchas

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.