Contra Pro

Demo gegen den Anti-Islamisierungsgipfel
Foto von Annika, dankeschön!

Ich freue mich, liebe Demonstrierenden. Dass die braunen Atzen im bürgerlichen Negligé von euch so herrlich defaced wurden. Auch wenn ich mich beim Studium der Berichterstattung hin und wieder geärgert habe, weil es Relativierungen gab, so mancher den gewaltsamen Protest weniger Linksextremer gegenüber einem breiten Bündnis an gesunden Demokraten in den Vordergrund stellte und ich mich hin und wieder bei dem Gedanken ertappte, dass viele der Protestierenden wohl gegen Rechts sind, aber sich schwer taten auszusprechen wofür sie sind. Nämlich dafür, dass Muslime ein Teil der Gesellschaft sind, von ihnen keine Gefahr ausgeht, dass wir in einer offenen Gesellschaft leben und dass man auch als Teil der „Mehrheit“ etwas für Integration tun kann. Ich denke trotzdem, es wurden Zeichen gesetzt und wenn die braune Brut sich jetzt als Märtyrer befeiert, dann ist das nur ein weiterer Beweis für ihren denkgebäudeimmanenten Verlust an Restrealität. Vielen Dank, Köln.