Ökohysterien


Smog über Beijing, China. Foto: Proggie (cc)

Michael Miersch ist ein vehementer Kritiker des – in seinen Augen – hysterischen Öko-Aktivismus; das sowohl als Buchautor wie auch als „Welt“-Kolumnist. Am Samstag erschien ebendort ein Artikel von ihm, der sicher nicht zufällig im Titel die Nähe zu Broderscher Dampfhammerpolemik sucht und gegen ökologisches Handeln, vor allem aber Symbolfiguren desselben agitiert: „Hurra, wir werden die Welt retten!“.

Zu recht fragt red.cloud im Blog nova express heute „Wer ist hier hysterisch?“, um Mierschs Argumentationsgebäude anschließend nach allen Regeln der Kunst zu zerlegen. Großartig.