Human Traffic

ist ein Film von 1999. Was er enthält: Eine Milieubeschreibung inklusive Sozialkritik minus Smug, Hedonismus ohne romantische Verklärung des Drogenkonsums. Eine Geschichte von jungen Menschen, die zwischen dem drögen Masochismus alltäglicher Jobroutine und wochenendlichem Selbstvergessen in den Technoclubs von Cardiff … Weiterlesen →

Rezizitate

Eine von Max Goldts interessanten Textsammlungen nennt sich „‚Mind-boggling‘ – Evening Post„. In einer Passage befasst sich der Autor mit Buchrückenaufschriften, die aus Rezensionen des Buches extrahiert, ja – meist aus dem Zusammenhang gerissen werden. Deswegen auch der Titel des … Weiterlesen →

Babylonische Sprachvielfalt

Die Schlußszene vom „Dschungelbuch“ in 14 copyright infringements Sprachen nacheinander. YouTube-Direktlink (Da stehen auch die Texte.) Muss man extra erwähnen, dass dort ein nicht sonderlich modernes Frauenbild transportiert wird? Na gut, jetzt hab ich’s eh schon getan. *distanzier*

Broderivate

(Bild: ikea.de) Was habe ich mich seinerzeit darüber echauffiert, als bekanntgegeben wurde, dass Henryk M. Broder den Börne-Preis bekommt. Ein Preis, verliehen von Jury aus einem einzigen Menschen, nämlich dem Focus-Cheffaktenforderer, 20.000 € wert. Nachdem ich heute den guten Hintergrundartikel … Weiterlesen →

Genua ’01

Nachgereicht zum G8-Gipfel: Ich muss sagen, dass ich ziemlich geschockt bin von den Bildern aus „Gipfelstürmer – Die blutigen Tage von Genua“. Ich hatte das so krass gar nicht in Erinnerung. Eine Ironie des Schicksals, dass diese Exzesse staatlicher und … Weiterlesen →