Von einem, der auszog, Auszüge zu sammeln

KoAu

Ich kenne niemanden unter 25, der Kontoauszüge sammelt und einheftet. Und doch habe ich mit der Muttermilch der Sozialisation injiziert bekommen, dass man sie nicht einfach wegschmeißt. Deswegen fliegen meine Kontoauszüge in der ganzen Wohnung umher.

Der Nutzen dieser Berge von Thermopapier leuchtet mir nicht ein. Auf der einen Seite sind da diese Massen an Papier, für die weißichwieviele Bäume gefällt werden müssen. Auf der anderen Seite die freundlichen Tussen von der Sparkasse, die einem bei einer Neuverhandlung des Dispositionsrahmens Anlageberatung mit einem schnellen Blick in ihren Computer vorhalten können, für welchen Unsinn man vor dreieinhalb Monaten Geld ausgegeben hat.

Kontoauszüge sind ein ärgerlicher Anachronismus. Schafft die Dinger endlich ab!